Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

CAS Soziale Arbeit in der Schule

Soziale Arbeit in der Schule hat mehr zu bieten als Krisenintervention und Problembewältigung. Für präventive Aktivitäten lässt der Alltag aber oft kaum Zeit. Das CAS Soziale Arbeit in der Schule zeigt Möglichkeiten auf, präventive Konzepte besser zu integrieren und wirkungsvoll einzusetzen.

Auf der Basis einer soliden theoretischen Grundlage werden Wege aufgezeigt, wie die Soziale Arbeit in der Schule ihre Funktion als schulische Feuerwehr erweitern kann damit sie den Schulen mehr nützt und allen beteiligten Fachleuten mehr Befriedigung bringt. Präventive Soziale Arbeit in der Schule braucht den Einbezug der Lehrkräfte, die tatkräftige Unterstützung der Schulleitung und eine sorgfältige Rollen- und Funktionsklärung.


Inhalt
Im CAS-Programm werden die unterschiedlichen Perspektiven von Schule und Sozialer Arbeit sorgfältig beleuchtet und in ein ganzheitliches Aufgabenverständnis integriert. Dabei geht es darum, die Soziale Arbeit in der Schule thematisch ihren drei grundlegenden Funktionen Prävention, Früherkennung und Behandlung (Triage/Krisenintervention/Beratung) zuzuordnen und sie strukturell als verbindlichen Auftrag der Systeme Schule und Soziale Arbeit zu verankern. Das CAS-Programm richtet sich daher explizit sowohl an Berufstätige in der Schulsozialarbeit als auch an alle anderen Fachleute, die sich für die Gestaltung der Schule als soziales Lernfeld einsetzen und dabei fachübergreifend arbeiten wollen.

Zielgruppe
- aktuelle und potenzielle Schulsozialarbeitende
- Fachpersonen aus andern Fachbereichen (Lehrkräfte, Schulpsychologie, Heilpädagogik, Logopädie, Religion etc.), die Aufgaben in Kontext der Sozialen Arbeit in der Schule übernehmen

Voraussetzung
Voraussetzung für die Zulassung ist ein Abschluss auf Tertiärstufe (höhere Fachschule, Fachhochschule oder Universität) in den Bereichen Sozialarbeit, Soziokulturelle Animation, Sozialpädagogik, Pädagogik oder Psychologie. Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation können in beschränkter Anzahl über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.

Bemerkung
Dieses CAS-Programm ist auch ein Wahlmodul des MAS Prävention und Gesundheitsförderung.
 

 

Weitere Kursinfos  


Datum: Donnerstag, 4. Mai 2017
Ort: Luzern, Werftestrasse 1
Preis: CHF 7200.00
Dauer: 24 Tag(e)
Anmeldung bis: 31.03.2017
ReferentIn: Prof. Kurt Gschwind, Uri Ziegele




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2016 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung