Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Die Imperien der Ming und Qing

Im spätkaiserzeitlichen China können sich die Dynastien der Ming und Qing auf die Bürokratie von Gelehrtenbeamten und die Agrarwirtschaft abstützen. Es gibt aber auch Brüche in der Entwicklung, z.B. im Verhältnis zur Aussenwelt. Das Referat vergleicht das 16. mit dem 18. Jh. und zeigt statische sowie dynamische Elemente über den Einschnitt des Herrschaftswechsels (1644) von der Ming- zur Qing-Dynastie auf.

 


Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Informieren Sie sich bei uns über Folgedaten.
Datum: Dienstag, 2. Mai 2017
Ort: Zürich, Rämistr. 71
Preis: siehe weitere Kursinfos
Code: 17S-0350-03
Dauer: 1x
Anmeldung bis: 22.04.2017
ReferentIn: Altenburger Roland




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung