Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Ethische Spannungsfelder im Eingliederungsmanag...

Entscheidungen im Eingliederungsmanagement werden oft unter schwierigen Bedingungen getroffen. Im Seminar werden ethische Massstäbe vorgestellt, die einen Beitrag zur Handlungssicherheit leisten können.

Im Handlungsfeld Arbeitsintegration und Eingliederungsmanagement sehen sich Professionelle oftmals mit widersprüchlichen normativen Erwartungen konfrontiert: Welche Mitarbeitende im Betrieb sollen unterstützt werden? Welche Ressourcen werden für eine Unterstützung zur Verfügung gestellt? Wer hat ein Anrecht auf diese Ressourcen? Wie werden diese Ressourcen verteilt? Welche Bedeutung hat eine vertragliche Verpflichtung von Beschäftigten auf eine Beteiligung im Eingliederungsmanagement für die Fallbearbeitung? Welche Interessen sollen bei schwierigen Entscheidungen im Rahmen der Fallbearbeitung berücksichtigt werden? Welche professionsethischen Massstäbe sollen im Eingliederungsmanagement Anwendung finden?
Diese und weitere Fragen markieren das ethische Spannungsfeld in dem sich Professionelle im Eingliederungsmanagement bewegen und normative Entscheidungen getroffen werden müssen. Vor diesem Hintergrund vermittelt das Fachseminar Fähigkeiten und Kompetenzen in Bezug auf 
(professions-)ethisch begründbare Entscheidungen im Eingliederungsmanagement, um die Handlungsfähigkeit von Professionellen unter komplexen und schwierigen Bedingungen in der Arbeitsintegration zu verbessern. Darüber hinaus werden Kenntnisse über professionsethische Positionierungen im Eingliederungsmanagement vermittelt.

Inhalt

  • Wie können Entscheidungen in Arbeitsintegration und Eingliederungsmanagement ethisch begründet getroffen werden?
  • Welche ethischen Prinzipien können dazu beitragen die professionelle Handlungsfähigkeit im ethischen Spannungsfeld Eingliederungsmanagement zu verbessern?
  • Wie können widersprüchliche Interessen, Positionierungen und Konflikte im Rahmen einer ethisch begründeten Handlungsperspektive von Professionellen im Eingliederungsmanagement bearbeitet werden

Zielpublikum

  • Personen, die in Unternehmen im Bereich Eingliederungsmanagement tätig sind (spezialisierte Case Manager/innen, HR-Fachpersonen, Mitarbeitende der betrieblichen Sozialberatung etc.); 
  • Personen, die als externe Dienstleistende für Unternehmen im Eingliederungsmanagement tätig sind (Eingliederungsberatende von IV-Stellen, Care Manager/innen von Versicherungen, Eingliederungsexperten/innen von Sozialbehörden, Case Manager/innen spezialisierter Anbieter und Anbieterinnen, etc.)
  • Personen, die in Organisationen und Institutionen tätig sind, die eine Erst- oder Re-Integration von Klientinnen und Klienten in den Arbeitsmarkt anstreben.

Leitung
Prof. Dr. Thomas Geisen
T +41 62 957 20 57
thomas.geisen@fhnw.ch

 

 

 

Weitere Kursinfos  


Datum: auf Anfrage
Ort: Olten, Riggenbachstrasse 16
Preis: CHF 800.-
Code: S52
Dauer: 2 Tage




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung
Access MBA Zürich