Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Inhouse: Interkulturelles Management Asien

Zielgruppe
Das fünftägige Training richtet sich an Personen, die eine ökonomische Grundausbildung absolviert haben und in ihrem beruflichen Umfeld mit interkulturellen Fragestellungen konfrontiert sind. Das Seminar steht dabei allen Berufsgruppen offen, insbesondere werden Personen angesprochen, welche im Rahmen ihres beruflichen Alltags an interkulturellen Schnitt- und Führungsstellen interagieren müssen. Die Teilnehmer sollten gegenüber neuen Denkweisen und Problemlösungsansätzen sowie einem grundsätzlichen Commitment Kulturunterschiede als Chance begreifen zu wollen, aufgeschlossen sein. Dies impliziert auch die Bereitschaft notwendige, interkulturelle Erfahrungen zuzulassen.


Statement
Durch die anhaltende Globalisierung entwickeln sich Unternehmen, egal, ob Gross-unternehmen oder KMUs, unaufhaltsam zu „Global Playern“. Es ist davon uszugehen, dass es künftig zu einer noch stärkeren Internationalisierung der Unternehmen, ihrer Prozesse und der Mobilität der Arbeitnehmer kommen wird. Für die Beschäftigten heisst dies, sich im „Global Village“ zurechtzufinden und mit den Anforderungen dieses Marktes zu wachsen.
Hierbei Interkulturelle Grenzen zu überwinden, heisst auch Kulturunterschiede als Chance zu verstehen, sich auf interkulturelles Management einzulassen und interkulturelle Führungskompetenz zu entwickeln. Im Kontext des CAS sollen so im Austausch und in der Reflexion interkulturelle Management-kompetenzen vertieft werden, Gewohntes in Frage gestellt und neu gewonnene Erkenntnisse in die eigene Unternehmenspraxis integriert werden.


Ziele
Die Teilnehmer:
� wissen, mit welchen Frage- und Problemstellungen sich das Interkulturelle Management befasst.
� können einen Zusammenhang zwischen Führungsverhalten und kulturellen Prägungen herstellen, analysieren und beschreiben.
� kennen die zentralen Modelle (Positivistische Managementtheorien) des Interkulturellen
Managements und können diese im Kontext ihrer Unternehmenspraxis gewinnbringend anwenden.
� verstehen es Kulturunterschiede anhand verschiedener Modelle zu analysieren und können
Konfliktpotentiale zwischen Vertretern verschiedener Kulturen prognostizieren.
� entwickeln in der Auseinandersetzung mit ihrem eigenen Führungsverhalten die notwendige
interkulturelle Kompetenz zur Führung von Mitarbeitenden und Führungskräften anderer Kulturen.
� kennen die Bedeutung interkultureller Kommunikation als Mittel zur Lösung interkultureller Konflikte.
� können ihr eigenes Führungsverhalten und ihre Erwartungen an Führung und Geführt-werden an
ihren eigenkulturellen Prägungen und Werthaltungen reflektieren.
� sind befähigt, aktiv an einer fundierten Diskussion über interkulturelle Themen teilzunehmen.
� können synergetisch-interkulturelles Denken in ihr eigenes berufliches Umfeld übertragen und die
Innovationsfähigkeit interkultureller Teams nutzen.


Referenten
Prof. Peter Franklin, HTWG Konstanz und das Referententeam, bestehend aus Prof. Dr. Beate
Bergé, Prof. Dr. B.Stelling und Prof. Dr. Helmut Weber

Seminarort
Wir führen dieses Seminar in der am Seerhein gelegenen „Villa Rheinburg” in Konstanz durch. Die 1863 erbaute Fabrikanten-Villa bietet eine gediegene und zugleich inspirierende Atmosphäre in unmittelbarer Nähe zum Campus der Hochschule und der Altstadt.
Mehr Infos unter www.villa-rheinburg.de


Abschluss und Vertiefung
Das englischsprachige Weiterbildungsangebot für Führungskräfte ist Teil der Summer School Lucerne 2010 und schliesst mit einer Teilnahmebescheinigung ab. Das 5-tägige Training ist eingebettet in ein insgesamt 3-wöchiges Weiterbildungsangebot für Führungskräfte, das die Hochschule Luzern in Kooperation mit der Lake Constance Business School in Konstanz und der Mahidol University, College of Management in Thailand anbietet. Informationen über das Gesamtkonzept finden Sie unter www.hslu.ch/summer-school.

 


Datum: auf Anfrage
Ort: Villa Rheinburg, Konstanz am Bodensee
Preis: auf Anfrage
Zeit: 09:00 - 17:00 Uhr
Dauer: 5 Tag(e)




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2016 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung