Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Kontinuierliche Prozessoptimierung

Verschiedenste Managementkonzepte kreisen derzeit um den Gedanken, Kennzahlen für den Geschäftserfolg zu planen und zu steuern. „Qualität liegt dann vor, wenn der Kunde zurück kommt und nicht das Produkt.“ Bei allen Konzepten sind es die Prozesse, die den Ansatzpunkt für die permanente Steuerung und Optimierung bilden. Hier werden nicht die einzelnen Funktionalbereiche wie Vertrieb oder Produktion isoliert betrachtet, sondern abteilungs- und unternehmensübergreifende Prozesskennzahlen geplant und gesteuert.

Ziele
Sie erkennen, welche Kennzahlen für den Prozess wichtig und aussagekräftig sind und lernen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen aktuellen prozessorientierten Kennzahlenansätzen kennen. Sie verstehen den Ansatz des Process Performance Management als dauerhafte Möglichkeit, Prozessschwächen mittels Vergleich von SOLL- und IST-Kennzahlen zu erkennen und zu beseitigen. Sie können die möglichen aufbauorganisatorischen Konsequenzen einer kontinuierlichen Prozesssteuerung abschätzen.

Zielgruppe
Mitarbeiter und Führungskräfte in den Bereichen Controlling, Organisation, Unternehmensentwicklung und Prozessmanagement. 

Voraussetzung
Für die Umsetzung des Gelernten und um den Bezug zur Praxis sicher zu stellen, wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmenden sich beruflich mit Prozessmanagement beschäftigen.

Dieses Modul kann als einzelnes Seminar oder als 3. Modul des "Prozessmanager SGO"-Lehrgangs besucht werden.

 

Inhalte
Grundlagen der kontinuierlichen Prozessoptimierung

Vom Projekt "Prozessoptimierung" zur Kontinuierlichen Verbesserung

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

Lean Management

Kaizen

PDCA-Zyklus, 5A-Vorgehen, 8V-Regel; DMAIC

Prozesskennzahlen

Zeitgrössen als Steuerungsinformation

Messung der Prozessqualität, First Pass Yield, Kosten, Durchlaufzeit (DLZ)

Benchmarking, Best Practice

Operationalisierung und Aggregation von Kennzahlen

Zielkonflikte

Definition von Toleranz und Eingriffsgrenzen

Prozessleistungsmessung

Prozessmonitoring, punktuelles Messen

Eignung der Erhebungstechniken

Prozessleistungsdiagnose und -steuerung

Streuung und Lage

Dispositive und Präventive Steuerung

Fehlerklassen

Steuerungskonzepte (Prozesssofortmassnahmen, FMEA, ...)

Organisation Prozessmanagement

Verantwortlichkeiten im Prozessmanagement

Prozesscockpit

Adressatengerechte Aufbereitung

Kennzeichen guter Prozesscockpits

Prozessmanagement - Entwicklung

Assessment und Refegradmodelle (EFQM,CMMI ctc.)

Prozessmanagementkonzepte

Audit

 

Dauer
3 Tage

Leistungsnachweis
Keine Prüfung, Mitarbeit im Seminar

Abschluss
Ausbildungsausweis "Kontinuierliche Prozessoptimierung SGO"

SGO Business School
Flughofstr. 50
8152 Glattbrugg

Ansprechpartnerin:
Carmen Rudolph
Telefon: 044 809 11 44
carmen.rudolph(at)sgo.ch

e-mail: info@sgo.ch
internet: www.sgo.ch

 


Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Informieren Sie sich bei uns über Folgedaten.
Datum: Montag, 15. Mai 2017
Ort: Glattbrugg, Flughofstrasse 50
Preis: CHF 2100.00
Dauer: 3 Tag(e)




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung