Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Kooperative Prozessgestaltung Eingliederung

Die Methodik Kooperative Prozessgestaltung ist ein professionstheoretisch fundiertes, methodenintegratives Konzept für professionelles Handeln. Klientinnen und Klienten werden von Anfang an als aktiv handelnde Akteure angesehen. Dies macht die Methodik zu einem wichtigen Handlungsansatz für die Gestaltung von Unterstützungsprozessen in der erwerbsorientierten Eingliederung.

Entlang der Struktur eines Prozessmodells – das die Schritte Erfassung, Analyse, Diagnose, Ziele, Interventionsplanung, Interventionsdurchführung, Evaluation unterscheidet – werden verschiedene Methoden und Instrumente vorgestellt. Zudem werden Möglichkeiten erarbeitet, wie diese Prozessstruktur zur Gestaltung der Kooperation mit Klientinnen und Klienten im Eingliederungs- management genutzt werden können. Der Schwerpunkt liegt auf Assessment-Instrumenten, Methoden sozialer Diagnostik und der gemeinsamen Erarbeitung von bedeutsamen Zielen in Eingliederungs- prozessen. 


Inhalt

  • Strukturbedingungen professionellen Handelns und professionsethische Werte
  • Erfassen, bewerten und beurteilen von Person und Arbeitssituation
  • Bedeutung von Fallverstehen für die Gestaltung von Unterstützungsprozessen
  • Arbeit mit Zielen
  • Arbeitsbeziehung und Kooperation mit Klientinnen und Klienten – auch bei eingeschränkter Freiwilligkeit und Motivation 
     

Lernziele

Eingliederungs- und Gesundheitsfachpersonen in

  • Unternehmen
  • Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
  • privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
  • Sozialen Diensten
  • Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration
  • der Rehabilitation 
     

Voraussetzungen

Das Fachseminar ist Teil des Certificate of Advanced Studies CAS-Programms Eingliederungsmanagement «berufliche Rehabilitation» (CAS EM BR) und des CAS- Programms Eingliederungsmanagement «Zielgruppen und Methoden» (CAS EM FB). Weitere Module aus dem CAS EM BR und dem CAS EM ZM werden auch als Fachseminare angeboten.

Informationen hierzu unter: www.das-eingliederungsmanagement.ch/weiterbildung 

 

Weitere Kursinfos  


Datum: Montag, 25. März 2019
Ort: Olten, Riggenbachstrasse 16
Preis: 1'200.-
Dauer: 3 Tage
ReferentIn: Ursula Hochuli Freund, Dr. phil.




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2018 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung