Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

MAS Ausbildungsmanagement

Lernen und Ausbildung sind in einer Wissensgesellschaft entscheidend für den unternehmerischen Erfolg. Entsprechend hoch ist der Stellenwert der Aus- und Weiterbildung. Die professionelle Kompetenz der Aus- und Weiterbildungsverantwortlichen, Personalentwicklerinnen und Personalentwickler in Organisationen ist dabei entscheidend.

Der MAS Ausbildungsmanagement befähigt die Teilnehmenden, ihre Organisation in allen Bereichen des modernen Bildungsmanagements wirkungsvoll zu unterstützen. Sie lernen eine bedürfnisgerechte Ausbildungspolitik für ihre Organisation zu entwickeln und in die strategischen Entscheide der Organisation einzubringen. Die Teilnehmenden lernen eine Bildungsorganisation zu führen und Innovationen und Veränderungen zu initiieren und umzusetzen.

Der MAS ist modular aufgebaut und besteht aus vier Zertifikatslehrgängen, die auch unabhängig voneinander absolviert werden können. Für den Abschluss müssen zusätzlich das Modul Interkulturelle Kompetenz mit einer internationalen Studienreise sowie das Mastermodul besucht werden.
 

Subjektfinanzierung
Teilnehmende der Weiterbildung MAS Ausbildungsmanagement haben die Möglichkeit, einen Teil der Kurskosten vom Bund erstattet zu bekommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Eidg.Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF.

Zielpublikum:

Der MAS richtet sich an Bildungsverantwortliche und Projektleitende von Bildungs- und Veränderungsprojekten aller Branchen und aller Organisationsformen (Unternehmungen, Bildungsinstitutionen, Hochschulen, Verbände, Non-Profit-Organisationen etc.).

Ziele:

Der MAS ermöglicht eine fundierte Auseinandersetzung mit Bildungsmanagement, dem Rollenprofil der Aus- und Weiterbildungsverantwortlichen und dem didaktisch-methodischen Knowhow. Ziel ist es, sowohl wissenschaftliche Theorien als auch Handlungskompetenzen im Bereich Bildungsmanagement zu erlangen. Die vermittelten Kompetenzen basieren auf dem Kompetenzprofil Ausbildungsmanagement 

Teilnehmende sind in der Lage

  • eine auf die Bedürfnisse der Organisation zugeschnittene Ausbildungsstrategie zu entwickeln und zu vertreten.
  • Innovations- und Veränderungsprozesse zu initiieren und zu begleiten.
  • fundierte Entscheidungen und Konzepte zu realisieren und kompetent zu begründen.
  • die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Ausbildung zu berücksichtigen und in die Ausbildungs- und Veränderungsprojekte zu integrieren.
  • die erworbenen kommunikativen, beraterischen, methodischen und didaktischen Kompetenzen im Ausbildungsmanagement adäquat einzusetzen.
  • Mitarbeitende in der betrieblichen Aus- und Weiterbildungsarbeit zu führen.
  • interkulturelle Unterschiede wahrzunehmen und in ihre Tätigkeit als Bildungsexperten/-innen zu integrieren.
Inhalt:

Der MAS ist modular aufgebaut und besteht aus vier Zertifikatslehrgängen, die auch unabhängig voneinander absolviert werden können sowie dem Modul Interkulturelle Kompetenz. Die Zertifikatslehrgänge im Überblick:

CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren
Module A – B: Der CAS befähigt zur Entwicklung und Gestaltung von formellen und informellen Bildungsangeboten (Aus- und Weiterbildungsprogrammen) in Organisationen von der Bedarfserhebung bis zur Wirkungsanalyse. Es werden unterschiedliche Lernformen wie angeleitete Kurse, selbstorganisiertes Lernen und Supervisionen angeboten.

CAS Lernprozesse von Individuen & Gruppen gestalten
Module C – D: Teilnehmende lernen Gruppen und Teamdynamiken zu erkennen und zu steuern sowie formelle und informelle Lernprozesse von Individuen und Gruppen zu unterstützen.

CAS Innovation & Transformation in der Bildung gestalten
Module E – G: Die Teilnehmenden lernen, Innovations- und Veränderungsprozesse innerhalb von Bildungsorganisationen aktiv zu gestalten. Damit können sie in Bildungsorganisationen die Gesamtorganisation in Innovations- und Veränderungsprozessen unterstützen.

CAS Bildung in Organisationen strategisch führen
Module H – J: Die Teilnehmenden lernen, eine Bildungsorganisation strategisch auszurichten und zu führen, die Angebote zu vermarkten und die Qualität kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Modul Interkulturelle Kompetenz fördern
Modul K: Die Teilnehmenden lernen, mit Diversität in einem interkulturellen Umfeld konstruktiv umzugehen.

Mastermodul
Modul L: Das Mastermodul beinhaltet die Masterarbeit sowie das Dispositions- und Abschlusskolloquium.

Für Personen mit Eidg. Fachausweis Ausbilder/in oder äquivalenter Ausbildung erfolgt der Einstieg in den MAS ab Modul E.

Der MAS Ausbildungsmanagement ist bedürfnisorientiert auf die veränderten aktuellen Herausforderungen in den verschiedenen Anwendungsfeldern des Bildungsmanagements und der Personalentwicklung ausgerichtet und integriert die neuesten Erkenntnisse und den aktuellen Forschungsstand aus der Arbeits- und Organisationspsychologie. Die Weiterbildung basiert auf dem Kompetenzmodell Ausbildungsmanagement

Themenfelder sind u.a. die Möglichkeiten und Grenzen von digitalem Lernen in der betrieblichen Bildung, Initiieren und Umsetzen von Innovations- und Veränderungsprozessen, eine transferorientierte Gestaltung von Weiterbildungsmassnahmen, die Anwendung und Implementierung von Strategien zu lebenslangem Lernen sowie die interkulturellen Kompetenzen im Kontext einer lernenden Organisation.

Für eine umfassende didaktisch-methodische Grundausbildung eignet sich ergänzend der CAS Didaktik-Methodik. Beim Besuch der drei Zertifikatslehrgänge CAS Didaktik-Methodik, CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren und CAS Lernprozesse von Individuen & Gruppen gestalten wird das Diploma of Advanced Studies in Ausbilder/in in Organisationen IAP vergeben. Damit kann beim Nachweis genügender Referententätigkeit der Eidg. Fachausweis Ausbilder/in in Organisationen beantragt werden.
 

Subjektfinanzierung durch Bundesbeiträge
Der Diplomlehrgang DAS Ausbilder/in in Organisationen am IAP (Teil des MAS Ausbildungsmanagement) wird in Form von Bundesbeiträgen subjektfinanziert. Als Absolventin oder Absolvent einer eidgenössischen Prüfung (z.B. Eidg. Fachausweis Ausbilder/in) können Sie damit neu 50 Prozent der Kosten des vorbereitenden Kurses (max. rund CHF 10'000) rückerstattet bekommen. Absolvierende von vorbereitenden Kursen auf eidgenössische Berufsprüfungen und eidgenössische höhere Fachprüfung können somit seit 2018 von Bundesbeiträgen profitieren. Das Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF will damit die Höhere Berufsbildung (HBB) stärken, die Attraktivität der eidgenössischen Prüfungen erhöhen und einen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs leisten. Die Bundesbeiträge kommen direkt den Absolvierenden der vorbereitenden Kurse (z.B. DAS Ausbilder/in in Organisationen am IAP) zugute (Subjektfinanzierung). Diese Rückerstattung ist an einige Voraussetzungen gebunden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des WBF.

 

Weitere Kursinfos  


Datum: Dienstag, 7. Mai 2019
Ort: Zürich, IAP Institut für Angewandte Psychologie, Zürich
Preis: CHF 29'300.00
Dauer: 62.5 Tag(e)
Anmeldung bis: 30.04.2019




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2018 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung
QS World MBA Tour Zürich