Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

MAS Energieingenieur Gebäude - Passerelle

Ein Umschulungsangebot für branchenfremde Fachkräfte

Im Bereich Energie und Gebäudehülle/-technik braucht es mehr qualifiziertes Fachpersonal, um die zukünftige Schweizerische Energie- und Klimapolitik - die "Energiewende" - umzusetzen. 
In Zusammenarbeit mit Bund, SIA, weiteren Hochschulen und Fachverbänden bietet die Hochschule Luzern das Passerellen-Programm zum Energieingenieur Gebäude als MAS-Studium an. Das Umschulungsprogramm richtet sich an interessierte Personen mit Hochschulabschluss in einer technisch-naturwissenschaftlichen Richtung sowie der Architektur an.

Inhalt
Das Studienprogramm bietet einen breiten Einblick in das Thema Gebäude und Energie und besteht aus fünf Unterrichtsmodulen, einem Praxismodul (Projektarbeit im Betrieb) sowie der Masterarbeit. Die Unterrichtsmodule sind in Vorlesungen und ergänzende Übungen sowie Labor- und Simulationsübungen gegliedert.

  • Nachhaltiges Bauen
  • Gebäudehülle
  • Erneuerbare Energien
  • Gebäudetechnik
  • Gebäude als System 

Ausbildungsziele
Die/der Energieingenieur/in Gebäude ist eine Fachperson mit breiten Kenntnissen im Bereich Gebäude und Energie sowie der Nachhaltigkeit. Aufgrund ihrer ganzheitlichen Denkweise ist sie befähigt, in interdisziplinären Teams bei der Bearbeitung von komplexen Bauaufgaben mitzuwirken.
Sie besitzt ein gutes Grundwissen in allen Kerngebieten des Themas Gebäude und Energie: Komfort, Gebäudehülle und Gebäudetechnik.


Methodik
Duales System: Studium und Praxis
Das Studium ist berufsbegleitend. Die praktische Arbeit wird an drei Tagen pro Woche in einem Betrieb der Branche z.B. in einem Ingenieurbüro für Energie-, Gebäude- oder Fassadentechnik geleistet. Der Unterricht findet an zwei Tagen pro Woche statt.


Zielgruppe
Das Programm richtet sich an Personen mit einer Erstausbildung in einem technisch-naturwissenschaftlichen Fachbereich oder in Architektur.

Voraussetzung

Zugelassen sind Personen mit einem Abschluss auf Tertiärstufe (ETH/Uni, Fachhochschule, Höhere Fachschule und andere) . Für einschlägige Abschlüsse im Bereich Gebäude und Energie wird eine zweijährige Berufserfahrung vorausgesetzt. Aufnahmen „sur dossier“ sind möglich bei einem Abschluss auf Tertiärstufe und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. 

Für den Besuch des Studienprogramms ist eine Anstellung in einem Betrieb der Branche „Gebäude und Energie“ notwendig. Für Auskünfte und Unterstützung bei der Vermittlung von Arbeitgebern ist Herr Ivan Gattlen (Email: ivan.gattlen@hirslanden.ch) Ansprechperson.

Bemerkung
Dozierende
Die Dozierenden sind Professoren und Lehrbeauftragte der Hochschule Luzern (HSLU), der Berner Fachhochschule (BFH), der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) sowie planende und beratende Experten aus der Privatwirtschaft.

Preisbeschreibung
CHF 11'000.- (effektiv zu bezahlender Betrag)
Der Studiengang wird vom BFE (Bundesamt für Energie/ Energie Schweiz) massgeblich unterstützt.
Für die Teilnehmenden fallen zusätzlich die Reisekosten zum Unterrichtsort, sowie Nebenkosten des Studiums (Kopierkosten, Bücher etc.) an.

 


Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Informieren Sie sich bei uns über Folgedaten.
Datum: Montag, 11. September 2017
Ort: auf Anfrage
Preis: CHF 11000.00
Dauer: 22 Monat(e)




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung