Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

P2014-18 Weiterbildung in Personzentrierter Psy...

Die nächste Weiterbildung wird als Weiterbildungsstudiengang „Master of Advanced Studies in Personzentrierter Psychotherapie“ von der Uni Basel in Zusammenarbeit mit der pca.acp durchgeführt. Ausschreibung der Uni Basel unter:

https://psychologie.unibas.ch/de/weiterbildung/mas-in-personzentrierte-psychotherapie.

Die Weiterbildung soll befähigen, selbständig und kompetent Psychotherapien nach dem Konzept von Carl R. Rogers und dessen Weiterentwicklungen in verschiedenen Settings mit einem breiten Spektrum psychischer Störungen durchzuführen.
Im Zentrum steht die an der Weiterbildung teilnehmende Person mit ihrem fachlichen und persönlichen Entwicklungsprozess. Sie soll die Wirkung der Personzentrierten Haltung und der therapeutischen Beziehung in allen Weiterbildungselementen an sich selbst erleben und so die Theorie aus der eigenen Erfahrung heraus verstehen und in der psychotherapeutischen Arbeit anwenden können. Die Methodenkombination aus Theorievermittlung, praktischem Üben, Selbsterfahrung und Supervision unterstützt einen praxisnahen und nachhaltigen Lernprozess. Das Gruppensetting der Weiterbildung führt zu einer kontinuierlichen Förderung der persönlichen Potenziale und ermöglicht die Integration von fachlicher und personaler Kompetenz.
Aufbau der gesamten Weiterbildung: 
Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und anschliessend an die Gruppenselbsterfahrung in 4 Module aufgeteilt. Sie dauert mindestens 4 Jahre.
Modul 1 (Grundlagen) dauert mindestens 1 1/2 Jahre und findet in einer fester Gruppe statt.
Modul 2 und 3 dauern zusammen mindestens 2 1/2 Jahre und können sich zeitlich überschneiden. Modul 2 (Vertiefung) und Modul 3 (wählbarer Schwerpunkt, z.B. Psychotherapie mit Kindern) bestehen aus Einzelkursen in offenen Gruppen.
Modul 4 Crosstalk - Psychotherapie in Forschung und Praxis, besteht aus 8 eintägigen Veranstaltungen.
Abschluss: eidg. anerkannte/r PsychotherapeutIn
Aufnahmeprozedere:
2 Vorgespräche
2-tägiges Assessment (Gruppentreffen)
Aufbau Modul 1:
- Selbsterfahrung in der Gruppe: 10 Tage, 75 Lektionen
- Wissen und Können: 6 mal 3 Tage (Do-Sa) und 2 mal 4 Tage (Mi-Sa), 176 Lektionen
- Evaluation (Voraussetzung zur Zulassung zu Modul 2 und Modul 3)
- Supervision: 48 Lektionen; findet in Kleingruppen in den Blöcken und an 10 mal 1/2 Tag zwischen den Blöcken statt
- während dem Modul 1 müssen mindestens 90 Lektionen eigene therapeutische Tätigkeit nachgewiesen und mindestens 3 Falldokumentationen vorgelegt werden
Inhalt Modul 1:
- Therapeutische Grundhaltung, Personzentriertes Lernen, eigene Lernbiografie
- Therapietheorie, humanistische Psychotherapie
- Persönlichkeitsmodell, Störungsmodell
- Krise und Suizidalität
- Experienzielle Zugänge Focusing, Weiterentwicklungen des Personzentrierten Ansatzes
- Unterschiedliche Kontexte, systemische Perspektive
- Abschluss von Therapien, Störungen der Therapie, Qualitätskontrolle

 


Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Informieren Sie sich bei uns über Folgedaten.
Datum: Samstag, 13. Januar 2018
Ort: Seengen, Tagungshaus Rügel
Preis: siehe Ausschreibung Uni Basel
Code: P2014-18
Dauer: 500 Stunden ganzes Curriculum
Anmeldung bis: 01.12.2017
ReferentIn: Rainer Bürki




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung
Access MBA Zürich