Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Raum für ATMUNG Yoga & Meditation

Wir werden uns in dieser Stunde Zeit nehmen den Rhythmus der Atmung zu erkunden und die Atemräume bewusster wahrzunehmen. Danach soll die Atmung umso tiefer und befreiter fliessen können.

Im Zentrum stehen verschiedene Atemtechniken aus dem Yoga und das Erkunden deren Wirkung. Dies soll im Weiteren ermöglichen, die Übungen auch im Alltag für persönliche Anliegen einsetzen zu können.

Da es bedeutend einfacher fällt in einen weiten Körper zu atmen, begleiten fliessende Yogaelemente aus dem Hatha Yoga die Stunde. Auch Kundalini Yoga bietet einen grossen Schatz atembewusster Übungen, welcher die Stunde bereichern wird.

Begleitet werden die Übungen durch die feinen Frequenzen der Kristallklangschalen. Diese Klänge fördern den Ausgleich der physischen und subtilen Atmung und unterstützen deren freies Fliessen.

 

Allem voraus ging ein tiefer Atemzug.

Pranayama ist das Wissen über die Atmung und das Verteilen der damit aufgenommenen Energie des Pranas im Körper und in all seinen Systemen.

Wo uns in den Yogahaltungen der Körper als klarer und fester Anhaltspunkt dient,wird in den Atemübungen unsere subtile Wahrnehmung aufgefordert die Aufmerksamkeit tiefer nach Innen,  auf unsere Gefühls- und Gedankenwelt, unseren Geist zu richten. 

Unsere Atmung wirkt auf zwei Ebenen: auf der Physischen und auf der Subtilen. Auf der physischen Ebene versorgt uns die Atmung mit Sauerstoff. Auf dieser Ebene können wir durch körperliche Bewegungen und Atemtechniken einen Sauerstoffschub bewirken. Auf der subtilen Ebene der Atmung wird Prana, die feinstoffliche Lebenskraft, aufgenommen und im Körper verteilt.

Die Atmung in ihrer Vollkommenheit zu nutzen, bringt  Vitalitat und Entspannung. Sie unterstützt körperliche und geistige Gesundheit.

Durch die bewusste Atempraxis wird die oft unbewusst fliessende Alltagsatmung vertieft, so dass auf körperlicher Ebene mehr Sauerstsoff und auf subtiler Ebene mehr Prana, also Vitalität, zur Verfügung steht. Auch Spannung kann so abgebaut werden.

Dies führt dahin, dass die Atmung im Alltag, in den Yogahaltungen oder im Pranayama selbst immer weniger willentlich in ihr natürliches Volumen und in ihren innewohnenden Rhytmus gebracht wird, sondern ein einladender Raum für die Atmung erschaffen wird, wo das Atempotenzial durch „DICH“ fliesst, "DICH" atmet: In Deine Mitte und aus Deiner Mitte hinaus.

Pranayama ist das bewusste Lenken der Atmung, das Gewahr sein auf den Moment und gleichzeitig das absolute Loslassen des Wollens. Die Atmung vermag diese Gegensätze zu verbinden und uns die goldene Mitte erfahren zu lassen.

 

 

 

 


Datum: auf Anfrage
Ort: Altdorf UR, Dätwylerstrasse 5
Preis: auf Anfrage
Dauer: 75 Minuten




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung