Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

S1713 Personzentrierter Zugang zum Kind: therap...

Kursziele | Methoden:
Das Spiel ist aus personzentrierter Sicht ein zentraler Ausdruck der Aktualisierungstendenz. Kinder inszenieren im Spiel, was sie seelisch beschäftigt. Indem sie spielen, klären und ordnen sie ihre Erfahrungen: Sie durchleben ein Problem, eine Bedrohung, einen Aspekt ihres Selbst, eine Beziehungserfahrung, einen Wunsch, eine Emotion. Die personzentrierte Spieltherapie nutzt das Spiel als Zugang zur inneren Welt des Kindes.
Das Ziel des Seminars ist, die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten des kindlichen Spiels zu verstehen und zu lernen, wie spielerisches Geschehen therapeutisch unterstützt und hilfreich begleitet werden kann. Neben theoretischen Grundlagen setzen wir uns mit praktischen Fragen auseinander, welche zum Beispiel die Wahl und den Inhalt des Spiels, den Ausdruck von Gefühlen und den Umgang mit Grenzen betreffen. Ebenfalls ist das konkrete Erproben und Üben personzentrierter Vorgehensweisen ein Schwerpunkt dieses Seminars. 

Teilnahmebedingungen: Personen, die im therapeutischen oder beratenden Bereich mit Kindern arbeiten und das Spiel als Begegnungs- und Ausdrucksmittel nutzen möchten.

Leitung: Ruth Bourgogne, Psychotherapeutin pca

Kosten: CHF 750.--

Anzahl TeilnehmerInnen: 8 bis 15 Personen

Anmeldung | Information Kursanmeldung: Ruth Bourgogne, Badenerstrasse 173, 8003 Zürich, T 044 548 06 84, rb@psychotherapie-kalkbreite.ch

 


Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Informieren Sie sich bei uns über Folgedaten.
Datum: Freitag, 24. November 2017
Ort: Zürich
Preis: CHF 750.00
Code: S1713
Dauer: 3 Tage, 22 Lektionen
Anmeldung bis: 07.12.2017
ReferentIn: Bourgogne Ruth




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung