Portal für Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Lehrgänge, Seminare

Vertiefungsseminar Produktionslogistik

Vertiefungsseminar Produktionslogistik

Die Produktionslogistik als Mittler zwischen Nachfrager und Versorger. Diese Aussage zeigt bereits die Problematik innerhalb der Wertschöpfungskette im Unternehmen auf.

Das bedeutet, die Produktionslogistik kann nur mit einer gesamtheitlichen Betrachtungsweise der Waren- und Informationsflusskette verstanden werden. Die Abhängigkeit zu vor- und nachgelagerten Prozessen ist extrem hoch. Wir befinden uns in einem Käufermarkt. Die Forderungen der Kunden werden immer komplexer und sind mit den altgedienten Methoden nicht mehr zu erfüllen. Einen Überblick der diversen Möglichkeiten, wie die Kundenforderungen erfüllt werden können, sind in den verschiedenen Planungs-, Produktions- und Informationssystemen enthalten, die Sie im vorliegenden Seminar betrachten werden.

Hinweis

Zum besseren Verständnis und als Grundlage empfehlen wir Ihnen vorab den Besuch des dreitägigen Grundlagenseminars.
Bitte beachten Sie, dass das Grundlagenseminar sowie die Vertiefungsseminare auch als Kompaktlehrgang zum "dipl. Logistik-Generalist mit Gestaltungskompetenz" besucht werden können (siehe unter Lehrgang "Dipl. Logistik-Generalist mit Gestaltungskompetenz" )

 

Das Seminar richtet sich an

Geschäftsführer, Geschäftsleitungsmitglieder

Leiter Logistik und Leiter IT auf Stufe Geschäftsleitung

Umsteiger auf Führungsstufe in der Logistik

Quereinsteiger, z.B. IT-Kader mit teilw. Logistik-Projekterfahrung

Aufsteiger vom Spezialisten zum Generalisten in der Logistik

Vom Linienvorgesetzten zum Projektverantwortlichen

Funktionsübernehmer, «erzwungener» Funktionswechsel aus Reorganisation

Informatiker mit fehlendem Logistikprozess-Wissen

Logistikkader aus spezifischen Branchen wie z.B. Spitallogistik

 

Nutzen für aktive Teilnehmer (max. 20)

Nennung der wichtigsten Trends in der Produktionslogistik

Beschrieb der Auswirkungen kurzer Durchlaufzeiten auf die wichtigsten Kennzahlen, Grössen

Nennung von Vor- und Nachteilen in der Losgrössenoptimierung, setzen Erkenntnisse unter Berücksichtigung der Auswirkungen in eigene Praxis um

Positionierung der Bedeutung der Produktionsplanung und -steuerung im Untenehmen

Beschrieb von Produktionsarten, Produktionskonzepten und deren Vor- und Nachteile in der Praxis

 

Inhalte

Grundlagen der Produktion

Unterscheidung von Produktionsarten

Werkstattsteuerung, AVOR, PPS

Fertigungsorganisation

Prozessanalyse, Durchlaufzeiten / Prozesszeiten

Qualitätsmanagement in der Produktion

Losgrössenoptimierung

Kennzahlen

Ausgewählte Aspekte der Produktionslogistik, wie KANBAN, Just in Time

 

Methodik

Referate, Gruppenarbeiten an Fallbeispielen, Präsentationen, Feedbackrunden zur Vertiefung und Lernkontrolle

 

Führung

Methodisch versierte Fachdozenten aus Wirtschaft und Beratung

 

Seminar-Kosten

GS1 Mitglieder CHF 700.00

Nichtmitglieder CHF 800.00

inkl. Pausengetränke und Mittagessen

 

Dauer

Ein Tag von 08.30 bis 17.00 Uhr

 


Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Informieren Sie sich bei uns über Folgedaten.
Datum: Donnerstag, 16. März 2017
Ort: Bern, Monbijoustrasse 68
Preis: CHF 800.00
Code: GKP 17/1
Dauer: 1 Tag




 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mailadresse Empfänger)

 




 
© 2017 by seminare.ch | Portal für Ausbildung & Weiterbildung